Penisvorfall

Fragen und Antworten zum Thema Degu-Gesundheit
Forumsregeln
Wichtig: Das Forum ersetzt niemals einen Tierarztbesuch! Bedenkt, dass die meisten hier Laien sind, Antworten dauern können und zudem eine Ferndiagnose kaum möglich ist.
Werft bitte vor einem Beitrag einen Blick in den Krankheiten-Bereich von Degus-Online, in unseren Thread mit wichtigen Hinweisen und weiterführenden Links und nutzt ggf. auch die Suche-Funktion. Die Beiträge der Forenteilnehmer entsprechen nicht zwingend der Meinung des Moderatorenteams bzw. der Betreiber.
SaScha
auf eigenen Wunsch inaktiv
Beiträge: 249
Registriert: 7. Dez 2017, 20:45
Postleitzahl: 79194
Land: Deutschland

Re: Penisvorfall

Beitrag von SaScha » 25. Feb 2018, 17:28

Hi Duge,

Du schreibst eingangs, dass das Tier derzeit wg einer Pilzinfektion am Mäulchen behandelt wird.
Direkt hinter der Vorhaut ist eine dicke Schwellung, die bisher jeden Versuch, die Vorhaut zu verschieben, verhindert hat.
Generell treten die Vorfälle oft bei geschwächten / anderweitig befallenen Tieren auf.... aber weil Du wiederholt schreibst, Du könntest den Penis wg der Schwellung nicht komplett rausholen und es scheint ja auch auf Kühlung nicht zu reagieren, jetzt doch mal die Frage:
Hat der Tierarzt denn etwas gesagt dass eine Pilzinfektion da unten ausgeschlossen ist?

Wenn nicht, würde ich diesbzgl nächstes Mal mal nachfragen.

LG Sabine
Mit Karlchen & Lucky & Schecki & Flöckchen sowie Jimmy & Jonny .... und unserem kleinen "Püppchen" dem Mäxchen

Duge
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2018, 14:26
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland

Re: Penisvorfall

Beitrag von Duge » 25. Feb 2018, 17:58

Hallo Sabine,

Erstmal zum Verständnis:
(...)aber weil Du wiederholt schreibst, Du könntest den Penis wg der Schwellung nicht komplett rausholen(...)
Der Penis ist komplett draußen, geht aber nicht wieder "rein", also lässt sich nicht unter die Vorhaut schieben, bzw. die Vorhaut über die Schwellung.

Der Gedanke mit der Pilzinfektion ist mir auch schon gekommen. Der Tierarzt hatte dazu nichts gesagt, da er ja auch bei ihm einen Haarring entfernt hat. Aber vielleicht hat sich das ja mittlerweile auch auf den Penis übertragen? Ich weiß es wirklich nicht. Ich werde da auf jeden Fall morgen mal anrufen.

lg Duge

SaScha
auf eigenen Wunsch inaktiv
Beiträge: 249
Registriert: 7. Dez 2017, 20:45
Postleitzahl: 79194
Land: Deutschland

Re: Penisvorfall

Beitrag von SaScha » 25. Feb 2018, 18:54

Ja sorry, Du hast das ja geschrieben mit dem "Nicht-Rein" ... Ich bin ehrlich gesagt beim Grübeln darüber WIE das nun genau aussieht bei dem armen Kerlchen mit dem "Knubbel/Schwellung" und warum man es säubern kann und was der Knubbel dann noch sein könnte ein wenig durcheinandergekommen🙂 ....
Da Degus ja sehr geschickt alles da unten in ihren Mund nehmen können und das auch fleißig machen, ist eine Ansteckung zumindest nicht unwahrscheinlich.
Ist wie gesagt nur eine Idee wo ich jetzt weitersuchen würde. Irgendwie muss das Dingelchen ja dringend wieder rein.
Drücke Euch die Daumen❤ LG
Mit Karlchen & Lucky & Schecki & Flöckchen sowie Jimmy & Jonny .... und unserem kleinen "Püppchen" dem Mäxchen

Benutzeravatar
Mausefuchs
Beiträge: 15
Registriert: 16. Feb 2018, 08:32
Postleitzahl: 98693
Land: Deutschland
Wohnort: Ilmenau

Re: Penisvorfall

Beitrag von Mausefuchs » 25. Feb 2018, 20:55

hi,
kann es sein, dass ihr nicht ausreichend kühlt?
Als mein Männchen das Problem hatte habe ich eine Stunde beim Tierarzt im Nebenzimmer gesessen und den Penis mit einem Eisbeutel gekühlt.
Das war crushed ice in einer kleinen wiederverschließbaren Tüte (die wo manchmal Ersatzknöpfe drin sind) und ein zewa drumherum gewickelt.
Den Beutel hatte ich komplett um den Penis rum halten müssen, also nicht nur gegen den Bauch vom kleinen. Die Schwellung ist während dessen fast komplett zurück gegangen.
Liebe Grüße
Nadja
*heart* Kuschelhaufen *heart*
Klein und flauschig rund
frech wild ungezogen
Haufen Glück, Degus

Duge
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2018, 14:26
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland

Re: Penisvorfall

Beitrag von Duge » 26. Feb 2018, 12:40

Hallo,

ich habe es geschafft Fotos von hinten zu machen. Darauf kann man den Penis ganz gut erkennen. Er ist auf dem Bild geölt.

Bild
Bild



Ich säubere ihn zwar so gut ich kann, aber leider bleibt immer wieder was "dran kleben". Ich habe den Tierarzt schon angerufen und will da morgen hin (heute hat er keine Zeit).

lg

Duge
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2018, 14:26
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland

Re: Penisvorfall

Beitrag von Duge » 1. Mär 2018, 13:02

Leider musste ich Diego gerade eben einschläfern lassen :(
Er hat in den letzten Tagen sehr abgebaut. Wollte nicht mehr aus dem Haus kommen, nichts fressen und trinken. Ich habe ihn noch mit Brei gepäppelt und so gut versorgt wie ich konnte, aber es ging einfach nicht mehr.
Der Tierarzt meinte, seine Nieren wären am versagen und es wäre besser ihn gehen zu lassen.

Ich bin völlig fertig.

Benutzeravatar
DaLo
1. Vorsitzende
Beiträge: 8470
Registriert: 23. Aug 2007, 19:01
Postleitzahl: 90587
Land: Deutschland
Wohnort: Obermichelbach

Re: Penisvorfall

Beitrag von DaLo » 1. Mär 2018, 13:37

Oh je.... das sind wahrlich sehr traurige Nachrichten *schnüff*
Das tut mir total leid ~_~

Mitfühlende Grüße
Dagmar
Tiere sind meine Freunde und meine Freunde ess´ ich nicht. George Bernard Shaw

Duge
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2018, 14:26
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland

Re: Penisvorfall

Beitrag von Duge » 1. Mär 2018, 13:45

Danke Dagmar.

Er war erst 3 Jahre alt. Sobald ich mich dem Käfig genähert habe kam er zur Tür gelaufen. Er wollte immer nur auf der Hand liegen und kuscheln. Wenn die anderen Beiden sich gestritten haben, ist er dazwischen gegangen und hat Frieden gestiftet. Ich weiß gar nicht, was sie jetzt ohne ihn tun sollen.
Ich werde ihn schrecklich vermissen.

Benutzeravatar
esmeralda
Beiträge: 1650
Registriert: 19. Apr 2008, 12:31
Postleitzahl: 53115
Land: Deutschland
Wohnort: Bonn

Re: Penisvorfall

Beitrag von esmeralda » 1. Mär 2018, 15:36

~_~ Das sind wirklich sehr traurige Nachrichten!
Ich hatte so sehr gehofft, dass ihr das Problem mit dem dauerhaft ausgeschachteten Penis endlich in den Griff bekommt und euer Diego das Ganze schnell hätte vergessen können. 3 Jahre sind wahrlich noch kein Alter, um über die Regenbogenbrücke zu gehen. Fühle dich fest gedrückt! *tröster*
Liebe Grüße

Monika

Duge
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2018, 14:26
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland

Re: Penisvorfall

Beitrag von Duge » 2. Mär 2018, 16:00

Vielen Dank für euer Mitgefühl. Es sind meine ersten Degus und es ging alles so schnell - ich bin sehr traurig darüber. Die anderen Beiden haben über Nacht seine Lieblingshöhle ausgebuddelt und laufen immer wieder dorthin. Sie legen sich sogar zu zweit hinein, sonst ging immer nur Diego hin wenn er seine Ruhe haben wollte.
Die anderen Beiden sind eher dominant, Diego ist immer zwitschernd zwischen allen hin und her gelaufen und hat nach Kuschelpartnern gesucht.

Ich weiß gar nicht was ich jetzt machen soll. Eigentlich wollte ich heute einen Teil vom Käfig saubermachen. Meint ihr ich sollte damit erstmal noch warten?

Antworten